Korrosionsschutz von Masten

Korrosionsschutz von Masten

Bei einem installierten Mast ist der Abschnitt, der am anfälligsten für Korrosion ist, der direkt über oder unter dem Boden. Dieser Abschnitt wird von korrosiven Stoffen angegriffen, die zu einer schnellen Verschlechterung des Metalls und somit zu einer erheblichen Verringerung der Lebensdauer des Mastes führen. Spezielle Schrumpfschläuche haben sich als geeigneten zum Korrosionsschutz von Masten für folgende Zwecke erwiesen: öffentliche Beleuchtung, Stromnetz, Ampeln und Verkehrsanzeigen. Sie bestehen aus vernetztem Polyofelin mit großer Stärke; die Innenseite der Schläuche und der Binder ist mit einem entsprechenden Schmelzkleber versehen, der eine perfekte Versiegelung gewährleistet, dank der keinerlei Feuchtigkeit eindringen kann.

  • Starke Haftung
  • Hervorragende elektrische Eigenschaften
  • Gute chemische Widerstandsfähigkeit
  • Widerstandsfähigkeit gegen Schimmel und Mikroorganismen
  • Konstanter Schutz gegen Streustrom
  • Leichte Anwendung
  • Lange Stabilität aller Eigenschaften